skip to Main Content
JetztGeöffnet07:00-21:00
 Montag07:00-21:00
 Dienstag07:00-21:00
 Mittwoch07:00-21:00
 Donnerstag07:00-21:00
 Freitag07:00-21:00
 Samstag08:00-18:00
 SonntagGeschlossen

Englisch lernen mit Shakespeare

Englisch Lernen Mit Shakespeare

Unter dem Motto: „No Fear of Shakespeare“ (Kein Angst vor Shakespeare) haben wir diese Woche anhand von Präsentationen, spannender Sprach Quizze und Rollenspiele unseren Schülern an der Peacock School of English einen Zugang zum größten Dichter aller Zeiten verschaffen können.

Geboren in dem englischen Städtchen Stratford-upon-Avon als Sohn bürgerlicher Eltern, hat William Shakespeare (1564 – 1616) mehr als 100 Sonette (kunstvolle Gedichtsform) und Dutzende Theaterstücke (wie ‚Romeo & Juliet‘, ‚Merchant of Venice‘, oder ‚Othello‘) verfasst. Schon zu Lebzeiten war er so erfolgreich, dass er von Queen Elizabeth I. (1533 – 1603) persönlich eingeladen wurde, eine Aufführung für sie zu gestalten.

Der Einfluss Shakespeares auf die englische Sprache ist noch heute enorm. Mit seinen Formulierungen war Shakespeare seiner Zeit ein gutes Stück voraus und beweist damit eine einzigartige Beherrschung der englischen Sprache. Er benutzte als erster englischsprachiger Autor etwa zusammengesetzte Worte, wie sie vor allem im Deutschen vorkommen, wie z.B. ‚dizzy-eyed‘, ‚grief-shot‘  oder ‚foul-mouthed‘. Der Barde erfand nicht nur neue Wörter und Ausdrücke – dem Linguisten David Crystal zufolge ca. 1.700 Stück – sondern er nahm auch Anregungen aus allen gesellschaftlichen Schichten für die Inhalte seiner Theaterstücke auf. Die Themen sind universell, so wie ‚Liebe‘, ‚Eifersucht‘, ‚Habgier‘, ‚Neid‘ und ‚Haß‘.

Viele wunderbare englische Redewendungen, Sprichwörter und Ausdrücke, die wir heute noch verwenden sind demnach schon über 400 Jahre alt.  Redewendungen wie ‚to be in a pickle‘ (sich in einer Sackgasse befinden), ‚dead as a doornail‘ (mausetot sein) oder ‚the world is your oyster‘ (die Welt liegt dir zu Füßen).

Shakespeare zu lesen ist nicht nur bildend und faszinierend, sondern macht auch unglaublich Spaß und erweitert den Wortschatz!

 

 

Back To Top
×Close search
Suche
X